Weingut Wolfgang Maitz

Zukunft braucht Herkunft – und diese reicht im Weingut Maitz gerade einmal drei Generationen zurück.

Trotzdem: Jung an Jahren und reich an Erfahrung hat man zwischen dem Gestern und dem Heute eine tragfähige Brücke geschlagen. Das feste Fundament schufen einst Josef und Maria Maitz, als sie 1957 das Weingut Rebenburg erwarben. Von Beginn an beschränkten sie sich nicht darauf, Vorhandenes auf seine Eignung zu prüfen, sondern mit den fünf Hektar „Startkapital“ ihre Rebenburg zu einem florierenden Weinbaubetrieb auszubauen. Rebflächen wurden neu ausgepflanzt und im Sinne der direkten Vermarktung eine Buschenschank eingerichtet.

MU-STK

Dem Generationenvertrag verpflichtet, übernahm Wolfgang Maitz – heute der Ältere – im Jahre 1975 die Verantwortung im Betrieb, erweiterte die Buschenschank um ein Gästehaus und investierte in Weingärten und den Weinkeller. Begleitet wurde das quantitative Wachstum von qualitativen Höchstleistungen, die rasch große Anerkennung genossen.

 

Zudem fand er mit seiner Ehefrau Maria eine kongeniale Partnerin, die ihm mit Rosemarie, Wolfgang, Magdalena und Stephanie nicht nur vier wunderbare Kinder schenkte, sondern mit großem Einsatz und fachlichem Wissen das Weingut Maitz gemeinsam mit ihrem Mann zu seiner heutigen stattlichen Größe führte. Dem Ehepaar Maitz war es immer schon wichtig, ihren Kindern Vertrauen entgegenzubringen und sie auf dem persönlichen wie fachlichen Entwicklungsweg zu führen. Diesen setzen heute die Geschwister Stephanie und Wolfgang Maitz jun. erfolgreich fort.

Wir sind stolz, das Weingut Maitz als Partner gewonnen zu haben und bieten Ihnen ab sofort den Sauvignon Blanc und den Gelben Muskateller bei uns im Genusseck an. Auf eine gemeinsame Verkostung freuen wir uns bereits.

Online kaufen.